Jahresrückblick 2016

Dieses Jahr möchte ich auf den “typischen” Jahresrückblick Monat für Monat verzichten. Es ist zuviel passiert. Trotzdem verliere ich heute ein paar Worte zum letzten Jahr. 2016 war ein sehr emotionales Jahr. Ein Jahr voller Liebe, Freude, Glück, Trauer, Wut, Unsicherheit und Angst. Ein Jahr, das viel von uns abverlangt hat. Ein Jahr, in dem viele Entscheidungen getroffen wurden. Ein Jahr, in dem sich mein Leben und meine Einstellung zum Leben verändert und gefestigt hat. Ein Jahr, in dem wir für immer Abschied nehmen mussten. Das Jahr, in dem wir zum ersten Mal Eltern geworden sind. Die Geburt unserer Tochter Frida Marlene war das beeindruckendste, wunderschönste, krasseste und gleichzeitig schmerzhafteste, was ich je erlebt habe. Mutter zu sein hat mich verändert, hat uns verändert. Es hat mir gezeigt, was wahre, bedingungslose Liebe ist. Was es bedeutet, 24 Stunden am Tag für ein kleines Wesen zu sorgen. Was wirklich wichtig ist im Leben. Und dass ich erstaunlicherweise auch ohne/mit wenig Schlaf leben kann. Andererseits hat sich nichts verändert. Eher verstärkt. Wir haben immer noch die selben Träume, die selben Ideen wie vorher. Nur dass wir jetzt eine kleine Tochter haben, die schon fast ein Jahr alt ist. Unsere Vorstellung vom Leben wird immer deutlicher. Immer klarer zeichnet sich ab, wie wir leben wollen und was wir wirklich wollen im Leben. Dieses Jahr wurde uns wieder gezeigt, wie schnell das Leben vorbei sein kann. Die Abschiede, die wir erleben mussten, bestärken uns aber in unserem Tun. Wir müssen den Augenblick genießen, dürfen aber das große Ganze nicht vergessen. In diesem Jahr bin ich 30 geworden. Einerseits ist es unglaublich, wie schnell die Zeit verfliegt. Andererseits erinnere ich mich wieder daran, achtsamer zu sein und im Moment zu leben. 30 ist nur eine Zahl. Aus zufälligen Begegnungen entstanden auch dieses Jahr neue Freundschaften. Keine oberflächlichen, sondern wahre Verbundenheit. Einige alte Freundschaften durfte ich wieder verstärken. Dafür bin ich sehr dankbar. Ja, 2016 war ein gutes Jahr. Auch wenn wir es nicht immer gleich erkannt haben. Auf jedenfall eins, an dem wir gewachsen sind. Wir freuen uns und sind gespannt, was 2017 für uns bereit hält.

  1 comment for “Jahresrückblick 2016

  1. Ini
    4. Januar 2017 at 19:43

    Ja liebe Julia, Robert und Frida, wir teilen Eure Einschätzung zum vergangenen Jahr.
    Wir sind dankbar, dass es Euch gut geht, Euren Weg gefunden habt und sind glücklich
    über unseren Sonnenschein Frida.
    Euch wünschen wir für das Neue Jahr, Gesundheit, persönliche Zufriedenheit, Glück,
    mögen alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen.

    Eure Ini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.