Chiang Mai – Unser Aufenthalt in Bildern

Endlich wieder Thailand! Dieses Mal wollten wir im Norden des Landes starten, und zwar in Chiang Mai. Und was soll ich sagen? Der Moment, in dem wir aus dem Flugzeug stiegen, fühlte sich einfach nur vertraut an. Es war ein bisschen wie nach Hause kommen. Die drückende Hitze, die vielen intensiven Gerüche, die wuselige Atmosphäre, dampfende Garküchen und stinkende Motorroller. Unser Herz hüpfte ein bisschen, als wir am frühen Morgen bei Sonnenaufgang vom Flughafen in die Stadt fuhren. Ja, hier kennen wir uns aus. Wie schön, wieder da zu sein.  Für uns war es das dritte Mal in dieser entspannten Stadt, aber das erste Mal mit Frida. Aber unsere Kleine ist ja ein erprobter Thailand Besucher. Sie gewöhnte sich super schnell an alles – endlich wieder barfuß und im Kleid sein. Vier Tage genossen wir die charmante Atmosphäre dort und taten eigentlich den ganzen Tag hauptsächlich nur eins: essen. Denn Chiang Mai ist ein wahres Paradies für Veganer. So trieben wir von einem Café ins nächste und probierten uns durch lang vermisste Köstlichkeiten.

Hier ein paar Impressionen:

   

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.