Unsere Highlights in Pai – mit Kleinkind

 

5 Wochen haben wir im schönen Pai gewohnt, und vor Ort einige Ausflüge gemacht. Heute möchte ich zeigen, welche dabei unsere Highlight waren.

 

1. “The Landsplit”
Die chilligste, coolste, leckerste und beste Attraktion in Pai. Ganze dreimal waren wir dort- so gut hat es uns gefallen! Vor einigen Jahren ist auf einer Farm einfach so die Erde aufgebrochen – ohne Vorwarnung. Dort, wo vorher angebaut wurde, klafft nun eine tiefe Schlucht. Plötzlich wuchsen überall Hibiskussträucher, und der Farmer kam auf die Idee, den vorbeifahrenden Touristen frischen Saft aus der Blüte anzubieten. Heute serviert der Farmer nicht nur Hibiskussaft (Roselle juice), sondern auch frische Papaya, Bananen, selbst gemachte Hibiskusmarmelade, Bananenchips, Erdnüsse und Süßkartoffeln- alles aus dem eigenen organic garden. Wir liegen gemütlich in den Hängematten auf dem chilligen Grundstück und lassen uns die köstlichen Snacks schmecken. Und das kostet alles nur so viel, wie wir zu geben bereit sind. Danach können wir noch einen Rundgang durch die Schlucht machen. Drum herum stehen allerlei Obstbäume und rot leuchtende Hibiskussträucher. Das Highlight für die Kids ist allerdings eine selbstgebaute Seifenkiste- ein großes Holzauto. Damit rasen Robert und Frida immer wieder gerne den Berg hinunter.

 

2. Conserve Natural Forests

Auch hier waren wir ganze zweimal: Ein Naturschutzprojekt im Dschungel von Pai. Wir werden mit einem Jeep abgeholt und in 30 Minuten aus der Stadt in die wilde Natur gefahren. Das Projekt kümmert sich um zerstörte Ökosysteme durch verschiedene Maßnahmen wie Bäume pflanzen, Umweltaufklärung etc. Für einen Tag kann man hier zu Gast ein. Eine Elefantendame lebt ebenfalls hier, und wir dürfen sie mit Bananen füttern. Kein Reiten, keine Ketten. Der Elefant läuft frei herum und fühlt sich wohl. Und wenn er keine Lust mehr auf Touristen hat, dann zieht er sich einfach wieder in den Dschungel zurück. Frida ist ganz fasziniert von dem mächtigen Tier. Aber noch mehr Spaß macht ihr das Baden im Fluss. Wir plantschen den halben Tag im erfrischenden Wasser und lassen uns in der Strömung treiben.

Hier findet ihr mehr Infos und könnt eure unvergessliche eco-elefant-tour buchen.

 

3. Romance Farm
Das ist eigentlich ein Hotel etwas außerhalb von Pai und hat eine ziemlich kitschige Kulisse, die für verkleidungswütige Japaner gerne mal als Fotolocation her halten muss. Wir kommen gerne zum Sonnenuntergang her, das Grundstück ist wunderschön, mit einem kleinen Café, viel Grün und Platz zum Toben. Auch Tiere werden hier gehalten (Schafe, Pferde), allerdings weiß ich nicht, unter welchen Bedingungen. Denn die haben wir selten zu Gesicht bekommen. Am Eingang befindet sich ein großes Gehege mit kleinen Hasen. Vor dem Café gibt es eine große Hängeschaukel, ein Drehkarussel und ein Schaukelpferd. Frida hat es geliebt, über die Wiesen zu rennen und danach einen leckeren Erdbeershake im Café zu trinken.

 

4. Aroma Spa
Das “Spa” unseres Vertrauens. Eigentlich besteht es nur aus einem Schwimmbecken mit wohlig warmen Wasser, und einem kleinen Becken mit richtig heißem Wasser (40 Grad!). Es liegt ca. 15 Minuten Rollerfahrt südlich von Pai. Hier sind wir meistens anzutreffen, wenn die Tage mal wieder etwas “kälter” sind. Frida plantscht gerne stundenlang im warmen Wasser. Wir nehmen immer etwas zum Essen mit, denn Baden macht hungrig. Manchmal laufen in der Ferne gemütlich Elefanten vorbei, die im nah gelegenen Elefantencamp gehalten werden. Der Eintritt kostet 100 Baht pro Person, Kleinkinder sind kostenlos.

 

5. Mor Paeng Wasserfall und Erdbeerfarm

Der idyllische Wasserfall liegt ca. 20 Minuten Rollerfahrt außerhalb von Pai. In der Trockenzeit hat er nicht viel Wasser, was wiederum perfekt für kleine Kinder ist. An den unteren Becken lässt es sich super plantschen.  Hier gefällt es uns richtig gut. Den Touristenströmen entgeht man am besten, wenn man früh morgens oder am frühen Abend hier her kommt. Auf dem Weg zum Wasserfall kommen wir an einer Bio Erdbeerfarm vorbei. Dort können wir die Erdbeeren selbst pflücken- Ein schöner Spaß für Frida, die sie lieber gleich in den Mund steckt, als in den Korb zu legen. Wer nicht selbst pflücken will, kann auch fertig abgepackte Erdbeeren kaufen. Jedenfalls der perfekte Snack für ein Picknick am Wasserfall.

 

Ein Highlight ohne Kind

Für alle, die sich für Naturkosmetik interessieren: Das Guesthouse ReWild bietet zweimal die Woche einen Seifenworkshop an. Ihr lernt, wie ihr natürliche, kaltgepresste Seife selbst herstellt und nehmt am Ende des Kurses 4 Stück eigens kreierte Seife mit nach Hause. Milk, die den Workshop leitet, ist voller Leidenschaft für das Thema Naturkosmetik und stellt aufgrund einer Allergie alles selbst her. Wer zu faul zum Selbermachen ist, kann ihre Seife in ihrem kleinen Geschäft in der Walking Street erwerben. Der Workshop hat mir so gut gefallen, dass ich ab jetzt unbedingt meine eigene Seife herstellen möchte.

Ward ihr schon mal in Pai? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?

  2 comments for “Unsere Highlights in Pai – mit Kleinkind

  1. Ilona
    7. März 2018 at 12:18

    Hallo,
    vielen Dank für die Tips. Wir waren vor ein paar Jahren ohne Kinder in Pai. Mir hat es sehr gut gefallen.
    Will dieses Jahr mit Kindern hin.
    Wie seid ihr die kurvige Strecke hingekommen? Ich befürchte im Minibus wird mir schlecht.
    Waren das erstmal mit dem Motorrad da.
    Vielen Dank
    Ilona

    • Julia
      11. März 2018 at 9:02

      Hallo Ilona, wir sind mit dem Minibus gefahren. Das hat drei Stunden gedauert. Wir saßen bis vorne im Bus, dann war es auszuhalten. War gar nicht so schlimm wie gedacht. Auf dem Rückweg nach Chiang Mai haben wir uns einen Mietwagen genommen, was ich sehr empfehlen kann. Auf der Strecke habe wir oft angehalten und die Aussicht bewundert. Sind sogar an einer kleinen Farm mit Schafen vorbei gekommen. Für Kinder wirklich schön. Leider war der Mietwagen sehr teuer, da wir nur eine Strecke gefahren sind. Günstiger wird es, wenn ihr euch für die ganze Zeit einen Mietwagen in Chiang Mai mietet, dann könnt ihr ihn dort auch nämlich wieder abgeben. Wünsche euch ganz viel Spaß dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.